Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Mein altes Notebook (ein Lenovo X200s) ist inzwischen ein halbes Jahrzehnt alt, der Akku hält grad mal noch zwei Stunden, vor allem kann die Rechenleistung bei aktuellen Programmen wie Lightroom nicht mehr mithalten, entsprechend suche ich schon etwas länger nach einem neuen Notebook.

Leichter als das X200s mit seinen 1,4Kg sollte es sein, vernünftige Akkulaufzeit von mindestens 8 Stunden bieten, ein vernünftiges Display haben und ausreichend Platz auf der SSD um auch mal ein paar Wochen damit auszukommen.

Das Microsoft Surface Pro hatte ich ja bereits ausprobiert, für ungeeignet erklärt und wieder zurückgegeben. Zwischenzeitlich kam der Nachfolger auf den Markt, das Surface Pro 2*. Äußerlich identisch wurden meine zwei größten Kritikpunkte behoben: Die Akkulaufzeit und die Größe der SSD. Grund genug es auszuprobieren.

Inzwischen habe ich es einige Wochen, habe weit über 2000 Fotos damit per tethered Display gemacht, über 1500 RAWs aus der D800E drauf gesichtet, ein paar Fotos bearbeitet, etliche Blogbeiträge drauf geschrieben, also viele Dinge damit gemacht, die ich meinem alten Notebook nicht mehr zugemutet hätte.

Kurzes Fazit: Als Notebook finde ich das Gerät genial! Ich würde es auch ausdrücklich Notebook nennen, für ein Tablet sind die gut 900g zu schwer. Man braucht auch unbedingt eine Tastatur dazu, die Bildschirmtastatur ist immer noch eine Katastrophe. Ich hab mir das Type Cover 2* geholt, was gleichzeitig als Bildschirmabdeckung dient und richtige Tasten bietet, vom Tippgefühl her sehr angenehm, man fühlt einen klaren Druckpunkt, die Größe der Tasten ist gut.

Anders als das Pro werde ich dieses Gerät behalten. Klar, es hat immer noch Macken: Der Digitizer funktioniert nicht gut am Rande des Displays, der Stift dazu fliegt immer irgendwo rum, weils am/im Gerät keine vernünftige Ablagemöglichkeit dafür gibt, die aktuelle Firmware hat eine Macke die manchmal den Akku leersaugt, die Bildschirmtastatur ist doof, das Type Cover funktioniert nicht wenn ich das Surface hochkant drehe, es gibt keine Version mit LTE.

Aber das ist alles verschmerzbar, dafür läuft meine normale Software drauf. Von meinem alten Notebook her wusste ich bereits vorher, dass nur surfen mir nicht reicht. Ich neige ständig dazu Dinge zu machen für die ich einen Rechner mit ausreichend Rechenleistung brauche. Einige der neuen Programme (die jetzt ja Apps heißen) sind auch ziemlich cool. Vor allem das OneNote mit dem Stift zusammen ist genial für Skizzen, Notizen und ähnliches. Hab schon mal angefangen Skizzen von Lichtsettings zu üben.

Surface Pro 2 auf dem Schoß

Also wird mich das Surface Pro 2 wohl die nächsten Jahre begleiten, vor allem auf Foto-Shoots.

(*) Dies ist ein affiliate Link - wenn ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision ab - euer Preis ändert sich dadurch nicht.

Veröffentlicht am Fr, 20. Dez 2013, 19:04 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.