Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Wenn etwas ohne großartige Lichtsetzung einfach nur gleichmäßig ausgeleuchtet werden soll, greife ich bevorzugt zu Durchlichtschirmen. Sie sind leicht, schnell aufgebaut und machen hell ohne großes Trara. Etwas weiße Wand drumherum die das Licht reflektiert und man kann sich sogar das Fülllicht sparen. Wobei er auch als Fülllicht glänzt, weil er quasi überall Licht hinbringt.

Westcott Durchlichtschirm

Ich hab ein paar doppelt faltbare Schirme von Westcott (Amazon*, WexCameras) mit denen ich sehr zufrieden bin und die mir zusammen mit ein paar Manfrotto Schirmneigern bereits seit Jahren gute Dienste leisten.

Durchlichtschirme würde ich jedem als Einstieg empfehlen, für die findet man immer wieder Verwendung. Man muss sich nur im klaren sein, dass sie ihr Licht wirklich überall hin streuen, was auch der Grund ist, warum ich andere Lichtformer lieber mag.

(*) Dies ist ein affiliate Link - wenn ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision ab - euer Preis ändert sich dadurch nicht.

Veröffentlicht am Fr, 06. Dez 2013, 08:43 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.
Diskussion zu "Mein zweithäufigst benutzter Lichtformer"
Antworten
Letzte Antwort
Warnhinweis für Durchlichtschirme dringend notwendig
von R. Ramer am Sa, 07. Dez 2013, 13:42
1von Sam
Mo, 09. Dez 2013, 07:45

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.