Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Im Netz liest man hier oder dort mal Hinweise, dass ein Treiber oder gar ein Monitorprofil Lightroom ausbremsen können. Um also ganz sicher zu gehen, dass ich dieses Problem nicht habe, habe ich kurzerhand ein ganz frisches Windows 8 auf eine leere SSD installiert.

Doch leider: keine Verbesserung der Performance von Lightroom.

Bei der Neuinstallation habe ich mich allerdings kurz gewundert, warum meine CPU in der Windows-Systemübersicht als ein Xeon E5-1650 erkannt wird und nicht als E5-1620. Ich hab mir das selber erklärt, weil die beiden CPUs ja aus der gleichen Familie stammen und Windows die vermutlich alle als 1650 anzeigt.

Reingelegt hatte mich ein Programm, mit dem ich mir die Temperatur der CPU-Kerne anzeigen lasse: Das zeigte nämlich nur vier Temperaturen obwohl sechs Kerne da sind:

RealTemp 4 Core

Meine gescheiterten Versuche, Lightroom zu beschleunigen, passen auch zu einem Link den Nils Liebherr mir geschickt hat, dass schnellere Hardware Lightroom nicht wirklich beschleunigt.

Wenn man einen halbwegs modernen Rechner hat scheint sich ein Upgrade der Hardware also nicht zu lohnen.

Als nächstes werde ich mir anschauen, was Lightroom langsamer macht: Weniger CPU oder weniger Speicher.

(*) Dies ist ein affiliate Link - wenn ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision ab - euer Preis ändert sich dadurch nicht.

Veröffentlicht am Mo, 18. Mär 2013, 09:22 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.