Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Scharfe Fotos mit der Digitalkamera

Ihr habt das bestimmt (im Urlaub) auch schon mal gesehen: ein großartiger Abendhimmel, neben euch fotografiert ihn jemand mit der Kompaktkamera ... mit Blitz.

Natürlich ist das die Kameraautomatik, die sagt "verdammt ist das dunkel hier" und den Blitz zuschaltet, dennoch, ich habe es immer wieder belächelt, wenn jemand eine Stadtsilhouette des Nachts mit Blitz fotografierte, denn der konnte ja offensichtlich keine Ahnung haben.

So auch diesen Urlaub wieder. Wir sitzen gemütlich auf dem sehr großen Greifswalder Marktplatz, der Abendhimmel zeigt schönste Farben, neben uns fotografieren immer mal wieder andere Touristen(?) den Himmel mit Blitz.

Dieses Mal wurde ich neugierig. Lag vielleicht am Aperol Spritz. Jedenfalls stellte ich mir die Frage:

Wie viel macht der Kamerablitz wohl aus?

Die andere Seite vom Marktplatz war weit, weit weg (vielleicht kann das ein Greifswalder mal nachmessen wie groß der Platz ist, ich hab die Zahl im Netz nicht gefunden). Bei manueller Belichtung (welche auch sonst) habe ich zwei Fotos gemacht: Eines ohne Blitz und eines mit dem eingebauten Blitz:

Vergleich mit und ohne Blitz

Und ganz ehrlich: ich war schwer erstaunt, wie viel mehr Details in der Häuserfront zu sehen sind. Irgendwie kann ich im Nachhinein nicht glauben, dass bei den beiden Fotos nur der Blitz der Unterschied ist, aber mehr habe ich an der Kamera nicht verstellt, zwischen den Fotos liegen nur wenige Sekunden.

Spannend fand ich vor allem, wie viel stimmungsvoller ich das Foto ohne den internen Blitz finde. Denn der bringt zwar mehr Details hervor, dafür gehen aber die Farben an den Häuserfronten verloren.

So oder so: beeindruckend, was der mickrige interne Blitz in einem so dunklen Umfeld notdürftig ausgeleuchtet bekommt! Und das auf 50m Abstand.

[Update]

Es kamen berechtigte Zweifel auf, dass beide Fotos wirklich mit den selben Einstellungen gemacht wurden, da der Himmel ebenfalls heller ist, und so weit reicht doch wohl kein Blitz.

Benjamin hatte die Erklärung, dass Luftfeuchtigkeit das Blitzlicht reflektiert, doch wer die Fotos und Exif-Daten selber überprüfen und vergleichen möchte, kann sich hier die beiden RAW-Dateien zu den Fotos runterladen.

Veröffentlicht am Mo, 30. Jul 2012, 21:15 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.
Diskussion zu "Kleiner Blitz, große Leistung"
Antworten
Letzte Antwort
Gar nicht so mickrig
von Christian am Mo, 30. Jul 2012, 22:03
12von Guido
Do, 02. Aug 2012, 14:14

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.