Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Heute hatte ich tatsächlich kurzzeitig Panik, dass mein Eizo Monitor defekt sein könnte. Genauer gesagt, das die Schalter den Geist aufgegeben haben.

Nach ein paar Stunden Bildbearbeitung, Vorbereitung für den Druck, Vergleich von gemalten Bildern mit den Fotos dazu waren wir soweit durch. Birgit war todesmutig durch die Kälte gelaufen und hatte leckeren Kuchen besorgt.

Zur Kaffeepause wollte ich den Monitor ausschalten ... Pustekuchen. Zum ersten Mal, seit ich das Gerät habe, reagierte er nicht auf den Ausschalter. Kein Zucken, gar nichts. Auch auf die anderen Tasten reagierte er nicht.

The Show must go on, Kunde und Kuchen gingen vor, also ließ ich den Monitor an.

Doch auch später: der Ausschalter wollte nicht. Ist ja leider auch nur ein Taster, ein richtiger Ausschalter fehlt dem CG303w* ja leider.

Bis es mir dann einfiel: ich hatte beim Start kurz die ColorNavigator-Software von Eizo geöffnet, um ein anderes Profil einzustellen, und die Software war noch offen. Könnte das die Ursache sein?

Und ja, genau das war es. Und damit nicht nur ich es heute gelernt habe, poste ich es auch mal im Blog:

Wenn die Eizo ColorNavigator-Software offen ist, dann lässt sich der Monitor nicht abschalten. Macht ja auch Sinn, wäre ja keine gute Idee, den Monitor abzuschalten, während er eventuell halb umkonfiguriert ist.

Also doch nicht kaputt, was ein Glück!

Veröffentlicht am So, 05. Feb 2012, 21:39 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.