Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Gut neun Monate sitze ich jetzt an einem 30" Eizo CG303w. Lange hatte ich nachgedacht, ob ich ihn kaufen soll, lange habe ich hinterher überlegt, ob mich der eingebaute Lüfter stört, der deutlich hörbarer ist als mein kompletter Computer.

Dazu habe ich seit etwa sechs Monaten auch noch einen 27" Eizo CG2762w im Büro, an dem ich ebenfalls täglich sitze, der fast die gleiche Auflösung hat wie der CG303w, dafür aber einen so unhörbaren Lüfter, dass ich ihn erst entdeckte, als ein Mitarbeiter von Nikon mich auf ihn hinwies.

Inzwischen bin ich sicher: Wenn ich mir jetzt einen großen Monitor neu kaufen müsste, es würde sofort wieder ein CG303w (jedenfalls bis Eizo etwas besseres in der 30" Klasse herausbringt). Obwohl er nur 4,4cm breiter ist, wirkt er durch das 16:10-Format von der Bildfläche deutlich größer als der 27-Zöller im 16:9-Format.

Und irgendwie finde ich den 30-Zöller auch rein subjektiv noch ein klein wenig angenehmer. Was allerdings auch daran liegen kann, das mein "Kleiner" ein SX und kein CG-Modell ist.

Und ganz ehrlich: einmal längere Zeit auf 30" gearbeitet möchte ich es nicht mehr missen! Es ist einfach ein völlig anderes arbeiten, die Bilder bei Lightroom auch in der Grid-Ansicht schon in gut erkennbarer Größe zu sehen, mehrere Bilder nebeneinander in Groß vergleichen zu können.

Veröffentlicht am Mo, 03. Okt 2011, 09:01 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.