Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Bei der Vorbereitung des Workshops über manuelles Belichten stolperte ich über eine Einstellung an meiner Kamera: Ich konnte den Regler für die Belichtungszeit über den Bulb-Modus hinaus auf "X250" stellen, eine Anzeige, die ich vorher noch nicht gesehen hatte:

X250 an der Nikon D700

Ein kurzer Blick ins Handbuch ergab, dass diese Funktion dazu gedacht ist, die Belichtungszeit auf die XSync-Zeit für einen Studioblitz einzustellen.

Mir kam das ziemlich umständlich vor, und nutzlos, denn bei 1/250s habe ich mit den YongNuo RF-602 Funkauslösern oft einen kleinen schwarzen Rand unten im Bild (erst später stellte ich fest, dass man die X-Zeit in den Kamerasettings e1 verstellen kann). Aus Neugierde machte ich ein Probefoto mit entfesseltem Blitz und stellte fest: huch, kein schwarzer Rand.

Das geisterte dann einige Monate in meinem Hinterkopf herum, jetzt habe ich mir nochmal die Zeit genommen, das zu überprüfen: Kamera, Funkauslöser, Blitz, Vergleichsfotos mit 1/250s und X250, und, wo ich schon dabei bin, auch mit 1/320s zu X320 (FP). Der Unterschied ist deutlich sichtbar:

X250 synchronisiert besser als 1/250s!

Um das zu zeigen hier mal ein Foto einer weißen Wand, mit Blitz beleuchtet. Der schwarze Rand bei 1/250s ist zwar schwach, aber deutlich sichtbar, während bei X250 definitiv nichts davon zu sehen ist:

Vergleich X250/X320 zu 1/250s / 1/320s

1/320s und X320 sind beide unbrauchbar (an X320 steht auch FP-Sync dran, was dafür spricht, dass es nur per TTL geht), man sieht aber bei X320, dass die maximale Verschlussöffnung besser ausgenutzt wird.

Da mir bald wieder ein Tanz-Shooting mit Blitz ins Haus steht, ist das für mich eine gute Erinnerung, um eventuell die maximal ausnutzbare XSync-Zeit von 1/200s auf X250 verlängern zu können. Nicht viel, aber manchmal ist es genau das gleiche bisschen, was fehlt.

Und da solche Details nicht im Handbuch stehen, schreib ich mal diesen Blogbeitrag, um daran zu erinnern, dass die maximale XSync-Zeit von 1/250s der Nikon D700 mit einfachen Funkauslösern auch ohne den kleinen schwarzen Rand unten funktioniert, wenn man die X250-Einstellung benutzt.

Schade, dass das nicht auch mit normaler 1/250s so klappt - ich dreh fürs Umgebungslicht gerne an der Belichtungszeit, und das ist im X-Modus umständlich.

Veröffentlicht am So, 17. Apr 2011, 22:11 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.