Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

True Eizo Fan18.12.2010

Fast jeder hat eine Marke, von der er Fan ist - Apple wird hier oft genannt.
Meine persönliche Apple-Zeit ist lange vorbei, doch es gibt ein paar andere Dinge, von denen ich überzeugter Fan bin: Häagen-Dazs Eis,wo Milch und Sahne noch nicht durch billige Pflanzenfette ersetzt wurden. Smartwool, die Kleidung aus nicht kratzender Wolle machen, die auch mir passt. Und Eizo, die ein paar verdammt gute Monitore bauen.

Ich hatte immer schon einen Hang zu guten Monitoren. Selbst meinen ersten Computer, einen Apple ][e-Nachbau, schloss ich nicht wie andere an einen Fernseher an, sondern konnte mir damals einen Bernsteinmonitor leisten, der zwar nicht bunt aber dafür wesentlich Augenfreundlicher war. Und mein erster PC-Monitor vor gut 20 Jahren war ein gebrauchter 16" Eizo.

Ich hatte sogar mal einen hochauflösenden 20" Schwarz-Weiß-Monitor von Eizo, der eigentlich für CAD-Zeichnungen (oder waren es Röntgenaufnahmen?) gedacht war, und ein spitzenmäßiges Schriftbild hatte, wo mir dann aber doch irgendwann die Farbe fehlte.

Zwischenzeitlich habe ich auch an dem einen oder anderem günstigerem Monitor gearbeitet, doch ich wurde mit der Zeit immer besser darin, den Unterschied zwischen Monitoren zu fühlen, und wenn ich mich jetzt an einen billigen Monitor oder ein Notebook-Display setze, merke ich sehr gut, wie anstrengend das für meine Augen ist. Und da mir meine Augen wichtig sind, achte ich da sehr drauf - ich möchte auch die nächsten Jahre noch unbeschwert auf Monitore und durch Kameras gucken können.

Vor gut 2 Jahren habe ich durch Zufall "den" Monitor schlechthin bekommen, einen gebrauchten 19" Eizo ColorGraphics CG19. Größe und die Auflösung hätten natürlich besser sein können, doch der Monitor war vom Bild her das absolut beste, was ich bis dahin vor die Augen bekommen hatte. Mir war schnell klar: da drunter geht für Bildbearbeitung nichts mehr. Eher den Monitor etwas kleiner wählen, dafür aber ein sauberes Bild.

Dummerweise ist die CG-Reihe nicht nur außergewöhnlich gut, sondern auch außergewöhnlich teuer. Und obwohl ich gerne einen größeren Monitor gehabt hätte, habe ich lange gehadert, die zwei Kiloeuro für einen 24" CG auszugeben.

Im Büro sitze ich an einem Eizo SX2461w, der auch ein sehr gutes Bild hat und nur halb so teuer ist, doch für Bildbearbeitung möchte ich die Hardwarekalibrierung. Mich nervt die Softkalibrierung mit ihrem hin und hergeschalte, und auch der ColorNavigator von Eizo sagt mir deutlich eher zu als andere Kalibrierungssoftware, die ich bisher so kennengelernt hatte.

Und dann bot mir Eizo vor gut zwei Monaten an, mir einen Monitor zum Testen zu leihen, für 6 Wochen, ohne jede Bedingung. Ich wusste sofort, dass es für mich ein Problem werden würde, danach wieder zurück auf einen kleineren Monitor zu gehen. Und gleichzeitig wusste ich, dass ich das auf jeden Fall machen will.

Eizos Vorschlag war, mir den gerade frisch rausgekommenen Eizo CG245w zu leihen.
Ich dachte mir: wer weiß ob so eine Chance je wieder kommt, etwas auszuprobieren, was ich mir vermutlich nie kaufen würde. Und irgendwie habe ich Eizo dazu überreden können, mir das Flagschiff für Bildbearbeitung zu leihen: einen 30" Eizo CG303w.

Und schon nach 14 Tagen wusste ich: verdammt, den will ich nicht wieder hergeben!

Ich setzte mir das klare Ziel: wenn ich bis zum Ende der Leihgabe das Geld für diesen Monitor aus Quellen bekommen, mit denen ich zu diesem Zeitpunkt nicht gerechnet habe, kauf ich ihn.

Und war dann sehr erstaunt, wie schnell sich verschiedene Gelegenheiten ergaben, hier und dort etwas Geld extra zu verdienen. Hier ein Shoot, dort etwas Bearbeitung, zusammen mit der Beitragsrückerstattung der Krankenkasse reichte das gerade eben für den Monitor, was will ich mehr.

Entsprechend bin ich jetzt zufriedener Besitzer eines Eizo CG303w und muss sagen: das Ding ist geil!

Folgeartikel: Was sind die Haken an dem Eizo CG303w?

Veröffentlicht am Sa, 18. Dez 2010, 17:07 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.
Diskussion zu "True Eizo Fan"
Antworten
Letzte Antwort
Eis
von Christian am Sa, 18. Dez 2010, 17:32
1von Sam
Sa, 18. Dez 2010, 18:43

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.