Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Ein ganz typisches Merkmal von längeren Time-Lapse-Aufnahmen ist die Veränderung des Lichtes im Laufe des Tages. Man sieht die Sonne wandern, bei Sequenzen über mehrere Tage hat man deutlich sichtbar Sonnenauf- und Untergänge.

Änderungen des Lichts sind eines der Hauptmerkmale von Time-Lapse-Aufnahmen.

Dummerweise störte mich genau diese Eigenschaft bei meinem Time-Lapse-Sequenzen von wachsenden und blühenden Pflanzen. So schön der Rhythmus im Licht auch ist, er lenkt von dem eigentlich Inhalt der Pflanzenvideos ab: dem Wachstum.

Und da mich das wechselnde Licht störte, musste es weg. Als Fan von entfesselten Blitzen kenn ich natürlich eine ganz simple und effektive Lösung gegen Tageslicht: Das Foto so belichten, dass es vom Umgebungslicht her schwarz wäre, und das Motiv mit einem entfesselten Blitz beleuchten.

Einzige Herausforderung: Verbindung zum Blitz und die Stromversorgung desselben.

Aufbau Kamera, Blitz und Motiv für Time-Lapse

Die Nikon D80, mit der ich meine Time-Lapse-Aufnahmen mache, ist sehr sparsam mit Strom. Nach einer Aufnahme stellt sie sich recht schnell in den Standby-Modus und schafft mit einem Akku etliche hundert Aufnahmen über mehrere Tage.

Und da ein direkt an die Kamera angeschlossener Blitz dabei mit in den Standby geschickt wird, hab ich den Blitz zur Schonung seiner Akkus über ein TTL-Blitzkabel an die Kamera angeschlossen, und siehe da, funktioniert wunderbar, mein SB-900 ging mit der Kamera in den Stromsparmodus und lief so bei 1/8 Leistung ebenfalls problemlos über viele Stunden.

36 Stunden hab ich ein paar Narzissen aufgenommen, heraus kam dieses Video mit gleichmäßiger Ausleuchtung:

Inhaltlich finde ich das Video nicht so spannend, der Fokus auf eine einzelne Blüte wäre mir lieber gewesen. Dafür habe ich aber daraus gelernt, dass Narzissen sich grade Nachts wie im Sturm hin und herwiegen, was es schwierig macht, eine einzelne Blüte gezielt in den Mittelpunkt zu rücken.

Veröffentlicht am Fr, 09. Apr 2010, 06:45 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.