Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie
Eigentlich ist Stockfotografie kein Bereich, in dem ich aktiv bin. Das ich dennoch das Buch "Stockfotografie - Geld verdienen mit eigenen Fotos*" gekauft und gelesen habe, liegt am Autor.

Robert Kneschke kannte ich von seinem Blog, und als von ihm ein Buch zu diesem Thema kam, war mir klar, das möchte ich lesen.

Gute Entscheidung. 

Robert ist sehr gründlich und sehr systematisch, sowohl was das Buch angeht, das etliche Themen aufgreift, an die ich bei dem Thema Stockfotografie nicht gedacht hätte, wie auch in seiner Arbeitsweise, die er in dem Buch beschreibt.

Auch wenn ich nicht vor habe, in die Stockfotografie einzusteigen, hab ich viel aus dem Buch mitgenommen und werde es hier im Regal behalten, um vielleicht noch mal reinzuschauen. 

Was ich sehr sympathisch finde, das Buch ist keine Schönrederei, das man regelmäßig ohne Arbeit Geld nebenbei verdienen kann, indem man seine Urlaubsfotos bei Bildagenturen hochlädt, sondern zeigt sehr detailliert auf, wie viel Arbeit in der Stockfotografie steckt. Er macht nicht mal halt davor, die Einnahmen verschiedener Stockfotografen zu nennen, damit man ein Gefühl dafür bekommt, bei welchem Arbeitseinsatz mit was für Einnahmen zu rechnen ist (Ein Kapitel, das so manchen Foto-Enthusiasten wieder auf den Boden der Tatsachen holen sollte). 

Dieses Buch hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt, und Hut ab vor Robert, für dieses wirklich sehr umfassende und tiefgehende Buch.

Veröffentlicht am Fr, 12. Feb 2010, 07:25 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.