Postkarten-Fotos
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Es gibt viele Wege, seine Fotos zu Papier und zu Verwendung zu bringen, einer davon hält sich bei uns schon seit vielen Jahren:

Unregelmässig gehen Birgit und ich durch unsere Fotos durch, markieren großzügig alles, was auch nur im entferntesten so aussieht, als wenn man es vielleicht als Postkarte verschicken könnte.

Dann bestellen wir all diese Fotos im Postkarten-Format, 10x15cm - gibt es bei jedem Fotodienstleister für wenige Cents, vor allem bei großen Mengen.

Dazu kaufe ich dann noch Postkartenaufkleber, die man rückwärtig auf die Fotos kleben kann, um sie zum einen etwas zu verstärken, und zum anderen vernünftig drauf schreiben zu können.

Und fertig ist die persönliche Postkarte.

Klar, es ist kein echter Karton, und auch der Druck ist anders als bei einer Postkarte, aber man kann vernünftig drauf schreiben, eine Briefmarke raufkleben, sie verschicken und an die Wand hängen - alle wichtigen Eigenschaften einer Postkarte sind also erfüllt.

Persönliche Urlaubsgrüße

Richtig spannend wird es, wenn man ein paar Postkartenaufkleber mit in Urlaub nimmt, ein paar Fotos von sich am Urlaubsort noch vor Ort bei einem Stundenservice entwickelt. Postkartenaufkleber rauf, fertig ist die absolut persönliche Urlaubskarte.

Postkartenaufkleber bei Amazon.de.

Christoph hat passend zu meinem Beitrag seine Empfehlung gebloggt, doch mal Postkarten beim Fotodienstleister zu bestellen. Kosten etwas mehr als die Aufkleber, sind dafür aber bessere Qualität.

Veröffentlicht am Sa, 28. Nov 2009, 10:47 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.