Flensburger ZOB
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Scharfe Fotos mit der Digitalkamera

Unter meinen letzten Fotografie-Beitrag schrieb ich die Zeilen:

Ich stecke in meine Artikel eine Menge Zeit und Arbeit - diesen Artikel habe ich im Urlaub über mehrere Tage verteilt geschrieben, Bilder dazu gemacht, das Panorama bearbeitet.

Alleine 6 Stunden Arbeit stecken schon im Blogbeitrag und den Fotos vom Equipment, ohne das Panorama, und das obwohl dieser Artikel nicht viel besonderes enthält, ich die Umsetzung im Kopf bereits fertig hatte.

Daraufhin erhielt ich die Nachricht (leider von einer ungültigen Email-Adresse):

Also das mit den 6 Stunden musst du mal genauer aufschlüsseln ....

Das hat mich zum Nachdenken angeregt, und mir ist klar geworden, dass die meisten Leute überhaupt keine Idee haben, wie viel Arbeit eigentlich in so einem Blog steckt. Viele Leute scheinen sich zu denken, "na, da schreibt man halt schnell mal ein paar Gedanken runter und fertig ist der Beitrag".

Und wer weiß, manchmal klappt das vielleicht sogar.

Meistens nicht.

Normalerweise brauche ich schon über eine Stunde für die Rohfassung eines Artikels. Um meine Gedanken zu einem Thema in Worte zu fassen, die Sätze zurecht zu formulieren, dass sie nicht zu lang und trotzdem klar sind, die wichtigen Punkte unterzubringen, alles in einen logischen Zusammenhang zu bringen.

Dann kommt locker die gleiche Zeit an Korrektur und Überarbeitung dazu, zumindest die gröbsten Fehler ausmerzen, den einen oder anderen Satz klarer Formulieren.

An einigen Artikeln, wie z.B. über Blendenstufen, habe ich weit über 20 Stunden gesessen, um die nötigen Fakten auf das wesentliche zu reduzieren und verständlich zusammenzufassen und zu erklären, die Erklärung immer wieder in Frage zu stellen, aus Sicht eines Neulings zu lesen.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

Natürlich sollen auch gerne Fotos in die Beiträge. Das bedeutet Studio aufbauen, Licht aufbauen, Set hinstellen, Fotos machen, bearbeiten, einpassen. Oder passende Fotos im (nicht verschlagworteten) Archiv suchen, auch nicht besser.

Das Bild von dem Stuhl zum Beispiel würde ich auch gerne neu machen, ohne den Kram im Hintergrund. Das hieße Platz freiräumen, Hintergrund schwarz abhängen, Beleuchtung aufbauen, Foto machen, alles wieder abbauen. Mindestens eine Stunde Aufwand, eher mehr.

Andere Kosten

Dazu kommen natürlich noch die Kosten für die Webseite, den Traffic (je nach Tarif und Menge), und auch für Material: ich habe schon einige Dinge gekauft, nur um einen Vergleich bloggen zu können, wo sonst eine Version von einem Artikel gereicht hätte. Klar, macht Spaß, kostet aber auch Geld.

Dafür bekommst Du doch Werbeeinnahmen

Die Werbeeinnahmen belaufen sich derzeit auf ca. €20 im Monat. Für mehr Einnahmen müsste ich nervige, hässliche, flackernde, aggressive Werbung schalten, und sowas will ich auf meinen Seiten nicht haben.

Meine Entscheidung würde sicher anders aussehen, wenn das Blog tatsächlich irgendwas einbringen würde, aber das ist nicht absehbar, im Gegenteil.

Ist das Sinnvoll?

Je mehr mir bewusst wurde, wie viel Zeit ich hier eigentlich investiere, und wie wenig ich davon habe, desto mehr frage ich mich, ob ich meine Zeit nicht weit sinnvoller einsetzen könnte.

In diesen vielen Stunden hätte ich mich selber in einigen fotografischen Bereichen weiterbilden können, oder das eine oder andere Projekt zu Ende bringen. Das würde mir persönlich viel mehr bringen, als mein Wissen für andere aufzubereiten.

Auf zu neuen Ufern!

Entsprechend meine Entscheidung: Ich werde meine Blog-Aktivitäten deutlich zurück fahren, meine Inhalte werden sich ändern.

Dafür werde ich jetzt wieder mehr Zeit auf andere Projekte verwenden.

Wie das genau aussehen wird, weiß ich noch nicht, aber dies scheint der richtige Moment für eine Veränderung.

PS: an der Rohfassung zu diesem Artikel habe ich jetzt auch schon locker eine Stunde geschrieben. Die habe ich dann noch einige Male von Grund auf überarbeitet, bis ich am Ende weit über 4 Stunden dran gesessen habe.

Veröffentlicht am Mi, 22. Jul 2009, 21:55 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.