Blitzadapter auf Kugelkopf auf Lampenstativ
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Eine grundlegende Frage hatte ich beim Einstieg in die entfesselte Fotografie, die ich hier einmal erklären möchte damit andere sich das nicht auch immer wieder fragen müssen:

Was passt auf welches Stativ?

Das eine Kamera auf ein Kamerastativ passt, erwartet man, aber wie ist das bei Lampenstativen? Worauf kann man einen Schirmhalter befestigen? Und die Softbox?

Hier mal die drei wichtigsten Stativ-Anschlüsse:

1/4" (Ein Viertel Zoll) Gewinde

Am Boden einer (D)SLR und überhaupt fast jeder Kamera findet sich ein 1/4" Gewinde zum befestigen der Kamera an einem Stativ:

1/4" Gewinde am Kameraboden

Üblicherweise liegen diese Gewinde auf der optischen Achse, also genau auf der Sichtlinie des Objektivs.

Entsprechend findet man die passende 1/4" Schraube an allen normalen Kamerastativen wieder:

1/4" Schraube am Stativ

Diese 1/4" Gewinde findet sich auch an Taschenstativen, Gorillapods, Blitzadaptern, am ebay/Cactus-Funkauslöser, auf Stativköpfen und und und:

1/4" Gewinde

Sobald ich meine Kugelköpfe umdrehe, verlasse ich den Kleinbildbereich, dann kommt

3/8" (Drei Achtel Zoll) Gewinde

An der Unterseite meiner Köpfe findet sich nämlich erstaunlicherweise keine Aufnahme für 1/4", sondern eine für 3/8":

3/8" Gewinde an Novoflex Kugelköpfen

3/8" ist bei den schwereren Kameras verbreitet, im Mittel- und Großformat. An meinen Kugelköpfen findet sich das, weil ein Adapter von 1/4" auf das größere 3/8" Gewinde viel kleiner und stabiler ist als umgekehrt, das ist einfach nur ein kleiner Ring den man dazwischenschraubt:

Adapter 1/4" auf 3/8"

Der umgekehrte Adapter, wie man hier sehen kann, ist wesentlich größer und unstabiler:

Adapter 3/8" auf 1/4"

So nebenher: Mein Berlebach-Stativ hätte ich auch mit 3/8" Schraube bestellen können, während ich bei dem Gitzo zwischen 1/4" und 3/8" wechseln kann, indem ich eine Schraube umdrehe.

Die 3/8" Schraube findet sich auf meinen Lampenstativen wieder:

3/8" Schraube auf Lampenstativ

Bei meinen Manfrotto Lampenstativen war der klobige Adapter von 3/8" auf 1/4" beigelegt, man könnte mit diesem Adapter also seine Kamera auf ein Lampenstativ schrauben. Ist aber nicht empfehlenswert, da Lampenstative üblicherweise viel wackeliger sind als Kamerastative: den Blitz störts ja nicht so sehr wenn er ein wenig wackelt.

Der Kopf des Lampenstatives ist gleichzeitig aber auch noch ein weiterer Anschluss: das Messingfarbene da oben heißt nämlich auch:

Spigot

Ein Spigot

Spigot sind im Vergleich zu den 1/4" und 3/8" Schrauben ziemlich robuste Verbindungen, die sich an ziemlich allem finden was zum Beleuchtungszubehör gehört: Lampenstative, Schirmneiger, Verlängerungsstangen, Softboxen, Hintergrundhaltestangen und mehr.

Damit man sich vorstellen kann wie sowas zusammengebaut wird hier drei Bilder:

Spigot-Verbindung

Simpel und stabil.

Natürlich gibt es auch von Spigot zu 1/4" und 3/8" Adapter, so dass man zwischen diesen drei Systemen fröhlich hin und her verbinden kann. So lagen sinnvollerweise bei meinem Manfrotto Schirmneiger Adapter auf 1/4" und 3/8" bei.

Fazit

Kamerastative kommen üblicherweise mit 1/4", Lampenstative mit Spigot, für alles gibt es reichlich Adapter, so dass es kein Problem ist die verschiedenen Dinge aufeinander zu schrauben.

Veröffentlicht am Mo, 05. Jan 2009, 07:23 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.