Dachdecker
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Martin schrieb, der beste Foto-Tipp den er je bekommen hat, war möglichst viele Fotos zu machen, denn nur wenn man viel fotografiert, übt man viel, und lernt viel.

Da ich mich gut damit auskenne, wie es ist, sehr viele Fotos zu machen (teilweise über 1000 pro Stunde), möchte ich diesen Tipp um einen wichtigen weiteren Tipp ergänzen:

Nimm dir Zeit zwischen deinen Fotos, um sie anzusehen und sacken zu lassen!

Du wirst ein besserer Fotograf, indem du über deine Fotos reflektierst, sie betrachtest, dir überlegst was dir gefällt, was du hättest besser machen können. Und dann losgehst und diese Erkenntnisse bei deinem nächsten Fotoshooting berücksichtigst.

Sonst würde man ja ein Super-Fotograf werden können, einfach indem man nur den Serienbildauslöser seiner Kamera festhält.

Ein Spitzenfotograf lernt schon während eines Foto-Termins aus seinen Fotos!

Wer richtig gut ist, schafft es noch während des Fototermins seine Bilder auf dem Kameradisplay mit genug Abstand zu betrachten, um direkt daraus zu erkennen, was er jetzt gleich beim nächsten Bild besser machen wird.

Das klingt leichter als es ist - oft sieht man die Macken, die man im Kamerasucher nicht sah, auch auf dem Display nicht sofort, sondern erkennt sie erst später mit genug Abstand zum Bild.

Oder man verliert sich so sehr im Display, dass das Modell inzwischen genervt ist, und entsprechend auf allen weiteren Fotos genervt guckt (man muss sich nur mal durch diverse Portraitfotos gucken, da sieht man oft den ungeduldigen oder genervten Blick des Models, da hilft auch kein aufgesetztes Lächeln).

Ich bin noch in der Phase, wo ich nach einem Fototermin beim Auswerten der Fotos ganz deutlich sehe was ich hätte besser machen können: ich brauche etwas Zeit und Ruhe dafür.

Andererseits ist es ja auch positiv, dass mir nach jedem Termin etwas auffällt, was ich beim nächsten Mal besser machen kann.

Veröffentlicht am Do, 26. Jun 2008, 22:31 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.