Foto-Halter
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Manche Fotos möchte man einfach irgendwo als Dekoration hinstellen, um sie zu sehen, aber um jedes Mal einen passenden Bilderrahmen suchen bin ich dann doch zu Faul.

Um die Bilder dennoch halbwegs vernünftig hinzustellen hab ich mir mit einem einfachen Bastel-Trick beholfen:

Man nehme einen beliebigen Korken - was für ein Korken, ist egal, vereinfacht kann man sagen, je größer und schwerer der Korken ist, desto stabiler steht der Foto-Halter.

Auch Kunststoff-Korken von Weinflaschen sind gut geeignet, dank höherem Gewicht stehen sie sogar ein wenig stabiler als Naturkork.

Von dem Korken schneiden wir uns jetzt eine gute Scheibe ab - nicht zu dünn, sie soll ja genug wiegen um als Gegengewicht fürs Foto herzuhalten.

Als nächstes legen wir die Kork-Scheibe flach hin (auf die Seite, die weniger wackelt), und schneiden in die Scheibe einen möglichst geraden Schlitz.
Jetzt das Foto in den Schlitz geklemmt, und schon kann man es irgendwo hinstellen.

Falls euer Foto immer umfällt, weil der Schlitz nicht gerade war, oder das Stück Korken zu klein oder zu leicht, nicht verzagen, einfach die nächste Flasche öffnen und noch einen Versuch starten, diesmal mit einem etwas größerem Stück.

Für stabileren Stand kann man den Korken natürlich auch längs aufschneiden, dann wird die Grundfläche größer.

Veröffentlicht am So, 15. Jun 2008, 12:29 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.