Hülle der EzyBox
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie
(zum Inhaltsverzeichnis der Anleitung für entfesseltes Blitzen)
 
Da ich gerade bei Portraits die Spiegelung eines Schirms in den Augen des Motivs nicht besonders schön finde, und mir das Licht zu sehr in alle Richtungen streut, habe ich mir eine zusammenlegbare Softbox gesucht, die man mit Aufsteckblitzen verwenden kann.
 
Viel Erfolg hatte ich nicht, die meisten Softboxen sind für Studioblitze. Gefunden habe ich eine Softbox der Sambesigroup und die EzyBox von Lastolite.
 
Entschieden habe ich mich dann für die EzyBox, zum einen weil ich auf Lastolites Webseite die Aufbauanleitung ansehen konnte während mir bei der Sambesi-Softbox nicht klar war wie diese zusammengefaltet wird, und weil Tim T. in einem Kommentar schrieb, dass die Sambesi-Box schwierig auf- und abzubauen wäre.
 
Bezugsquellen für die EzyBox gab es nicht so viele, schlussendlich hab ich die sie über ebay für rund €100 gekauft, mit 38x38cm kleinste Version, in der Hoffnung dass sie besonders portabel ist (mal abgesehen davon dass die größeren EzyBoxen kaum zu kriegen sind, bisher ist Foto Brenner der einzige Shop den ich gesehen habe wo man die EzyBox in allen Größen kaufen kann).
 
Die EzyBox kommt in einer passenden (blauen) Tasche, besteht aus der zusammenlegbaren 'Tüte', dem mit Klett zu befestigenden 'Vorhang' und einem Gestell um Blitz und Box miteinander zu verbinden.
Die bebilderte Aufbauanleitung mit allen Teilen findet man auf der Webseite des Herstellers (sie ist sehr detailliert und sieht daher komplizierter aus als es ist).
 
Die Größe der Tasche hat mich erst etwas erschreckt, denn so klein 38x38cm auch klingt, richtig 'klein' ist auch diese EzyBox nicht.
 
Die Box selber wird einfach aufgeklappt und der Diffusorvorhang eingehängt, geht beides sehr einfach und schnell.
Den Blitz setzt man auf einen Winkel, an dem Winkel befestigt man einen Ring, und an dem Ring macht man die Box fest.
 
 
 
 
Auf dem Winkel ist ein Blitzschuh festgeschraubt, als erstes habe ich diesen gegen einen Blitzadapter mit PC-Sync-Kabel getauscht (der netterweise das gleiche Gewinde hat), denn ich will den Blitz ja über die Cactus-Trigger auslösen können:
Dann den Ring am Winkel festgeschraubt, den Blitz auf den Adapter gesetzt und den Winkel so eingestellt dass der Blitzkopf durch den Ring geht - klappte gut mit meinem Pentax AF540FGZ:
Die Halterung der EzyBox hat die bei Lampenstativen übliche Spigot-Fassung, mit der man es beispielsweise auf dem Manfrotto Nano Stand direkt aufsetzen kann. Ein Adapter-Bolzen um es auf ein normales Stativ zu schrauben liegt bei, der in meinem Fall sehr hilfreich war um es auf einem Schirmneiger zu befestigen, schliesslich will ich die Box ja auch neigen können.
Die Box wird zur Befestigung über den Ring gestülpt, was einfach geht und gut hält. Fertig zusammengebaut mit Blitz und Cactus-Trigger, auf einem Schirmneiger und einem Nano Stand sieht das dann so aus:
 
Was ich gar nicht erst versucht habe ist den Cactus-Trigger zwischen Blitz und Winkel zu setzen. Von der Befestigung her wäre das möglich, der Trigger hat unten die gleiche Schraube wie die Blitzadapter, aber mir ist das Trigger einfach zu wackelig, und ich vermute es wird von der Höhe her nicht passen da der Cactus dafür viel zu hoch ist.
 
Für mich am wichtigsten: Die EzyBox lässt sich mit sehr wenigen und einfachen Handgriffen für den Transport zerlegen: einfach die Box vom Ring nehmen, den Vorhang lösen, Box flachlegen und zusammenfalten.
Der Winkel mit Blitz muss nicht weiter zerlegt werden, hier werde ich wohl einfach nur den Blitz abnehmen und in eine gepolsterte Tasche stecken, und den Winkel vom Stativ abnehmen, das wars.
 
Damit habe ich jetzt eine weiche Lichtquelle die durch ihre Quadratische Form fast wie das Licht eines Fensters wirkt und die nicht so viel Streulicht überall im Raum verteilt wie ein Schirm.
 
Ich bin gespannt auf den ersten Praxiseinsatz!
 
Nachtrag: es gibt von der EzyBox günstige Nachbauten und preiswertere Alternativen, zum Beispiel die "Magic Square Softbox" oder auch "Speedlight Softbox", wobei ich selber noch keins davon selber in den Fingern gehabt habe, und daher über die Qualität nichts aussagen kann.
 
Link:
 
(zum Inhaltsverzeichnis der Anleitung für entfesseltes Blitzen)
Veröffentlicht am So, 22. Jun 2008, 21:42 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.