Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

(zum Inhaltsverzeichnis der Anleitung für entfesseltes Blitzen)

Nachdem für die ersten Übungen der nackte Blitz ausreichte, braucht es für die dritte Übung etwas mehr: wir brauchen eine Möglichkeit die Lichtquelle scheinbar zu vergrößern.

Dafür gibt es viele Wege, Reflektoren, Softboxen und Schirme sind wohl die üblichsten, hier zeige ich als Beispiel wie man einen Durchlichtschirm vor den Blitz setzt. Die übliche Methode um so einen Schirm zu befestigen ist ein Schirmneiger:

Schirmneiger Manfrotto 026

Hier mal eine Großaufnahme eines Manfrotto 026. Oben sieht man die 1/4" Schraube auf die man zum Beispiel einen Blitzadapter aufsetzen kann, der Bolzen (genannt Spigot) mit der Schraube ist bei diesem Modell austauschbar, mit der silbernen Schraube links oben kann man ihn lösen.

Als zweites von oben kommt der eigentliche Schirmhalter, ein Loch mit einer Feststellschraube wo man den Schirm hineinsteckt und befestigt.

In der Mitte hat der Schirmneiger ein Gelenk damit man den Schirm, nun ja, eben neigen kann. Mit dem großen Griff auf der rechten Seite kann man das Gelenk feststellen (den Griff kann man übrigens auch verdrehen ohne das Gelenk zu lösen).

Am unteren Ende hat der Schirmneiger wieder so einen Einsatz wie oben für ein Spigot oder einen entsprechenden Adapter. Dem Manfrotto liegt ein Adapter bei um ihn auf normalen Kamerastative mit 1/4" oder 3/8" Schraube zu befestigen. Auf die üblichen Lampenstative kann man den Adapter auch ohne Adapter direkt aufsetzen.

Wie gesagt kann man diesen Schirmneiger auf verschiedenste Stative setzen, für meine weitere Erläuterung befestigt ich ihn auf dem handlich kleine Manfrotto 001 Nano Stand. Der Nano Stand endet, wie man auf den folgenden Fotos sehen kann, auf einem Gnubbel den man Spigot nennt und der obenauf eine 3/8" Stativ-Schraube hat (Falls man ihn brauchen sollte liefert Manfrotto beim Nano Stand einen Adapter auf die üblichere 1/4" Schraube mit). Den Manfrotto 026 Umbrella Tilt/Swivel-Head, wie er mit vollem Namen heißt, kann man direkt (und sehr stabil) auf dieses Spigot des Nano Stand setzen:

Schirmneiger auf Nano-Lampenstativ

Hier ein Bild wie man oben in den Schirmneiger den Adapter-Bolzen einsetzt damit er auf oben ein ganz normales Stativ-Gewinde hat:

Spigot auf Schirmneiger

Auf dieser Schraube können wir nun wieder den Blitz mit Hilfe eines Adapters befestigen:

Blitzadapter

Jetzt noch den Schirm anstecken und durch leichtes festdrehen der Sicherungsschraube das rausrutschen verhindern, und fertig ist unsere großflächige Lichtquelle:

Durchlichtschirm am Schirmneiger

Worauf man noch achten sollte ist die Refraktorstellung des Blitzes, also wie stark der Blitz gebündelt wird. Zum verdeutlichen mal drei Bilder, einmal den nackten Blitz ohne Schirm, einmal den Durchlichtschirm mit gebündeltem Blitz, und einmal den Durchlichtschirm mit auf Weitwinkel eingestelltem Blitz:

Größe der Lichtquelle

Wie gut der Blitz den Schirm ausleuchtet hängt vom Streuwinkel des Blitzes, von der Größe des Schirms und natürlich auch vom Abstand zwischen Schirm und Blitz ab, am besten macht man ein paar Probefotos vom Schirm wie meine oben, um herauszufinden wie man den Blitz einstellen muss damit er den Schirm möglichst gut ausfüllt und nicht nur einen Hotspot macht wie im mittleren Bild.

Links:

(zum Inhaltsverzeichnis der Anleitung für entfesseltes Blitzen)

Veröffentlicht am Fr, 21. Mär 2008, 16:15 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.