Aufbau beim Foto für Reflexionen
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

(zum Inhaltsverzeichnis der Anleitung für entfesseltes Blitzen)

Manch einem wird es bei der Übung zum harten und weichen Licht schon aufgefallen sein: je nach Größe und Form der Lichtquelle kann es auf dem Motiv verschiedene helle Flecken geben. Hier ein Ausschnitt aus meinen Fotos der letzten Übung. Das linke Bild wurde mit dem nackten Blitz gemacht, der eine überstrahlte punktförmige Reflexion auf der Oberfläche erzeugt. An den beiden anderen Bildern sieht man, das wenn die Lichtquelle größer und weicher wird, auch die Reflexion größer und weicher wird:

Pfirsich mit verschieden großen Lichtquellen beleuchtet

Je größer und weicher die Lichtquelle, desto größer und weicher ist der Lichtreflex auf dem Motiv.

Fotografiert man eine Person mit dem eingebauten Blitz, so erhält man oft auf der Stirn der Person so einen punktuellen überstrahlten Lichtfleck, ähnlich wie der Lichtreflex auf dem linken Foto. Mit einer weichen Lichtquelle lässt sich das vermeiden.

Besonders sichtbar sind die Lichtreflexe auf spiegelnden Oberflächen: Metall, Glas, Augen, ... dort spiegelt sich die Form der Lichtquelle gut erkennbar wieder, wie man in den folgenden Bildern sehen kann: im linken Foto sieht man den punktförmigen Reflex des nackten Blitzes, im mittleren erkennt man deutlich den Reflexschirm der sich sowohl im Schneckenhaus wie auch links unten in der Ecke spiegelt, und im rechten sieht man die rechteckige Softbox:

Verschiedene Lichtquellen als Reflexion auf einer Murmel

Da man die Form der Lichtquelle in Spiegelungen wie zum Beispiel in den Augen einer Person besonders gut erkennen kann, gibt es extra eckige Softboxen und auch runde Octoboxen, längliche Strip-Lights, Ringlights und und und, alles um Einfluss auf die Form der Lichtspiegelung nehmen kann.

Wenn wir ein Foto anschauen können wir anhand der Lichtreflexe erahnen wie die Oberflächen in dem Motiv beschaffen sind, welche Struktur sie haben.

Und an den Lichtreflexen können wir ausserdem erkennen wie die Lichtquelle beschaffen war, welche Form sie hatte.

In unserem spiegelnden Motiv erkennen wir nicht nur die Form der Lichtquelle, wir sehen dort alles gespiegelt was wir beleuchtet haben. Beim Fotografieren von spiegelnden Objekten ist es entsprechend sehr wichtig auf all die Dinge zu achten die sich spiegeln können, einschliesslich der Kamera. Hier mal ein aufgehellter Ausschnitt aus einem der oberen Fotos:

Wie gut sich die Form einer Lichtquelle in Glas spiegelt

Je größer die spiegelnde Oberfläche dargestellt wird, desto mehr müssen wir auf all die Dinge achten die sich darin spiegeln könnte. Eine besondere Herausforderung ist Schmuck, der oft sehr stark vergrößert wird und der gnadenlos alles spiegelt.

Die Übung zu den glänzenden Oberflächen:

In dieser Übung beschäftigt ihr euch damit, wie ein Objektiv eure Lichtquelle reflektiert.

Sucht euch ein mehr oder weniger spiegelndes Motiv, macht Aufnahmen mit verschieden großen Lichtquellen (Blitz direkt, Blitz durch Schirm, Blitz indirekt über die Decke oder Wand), und schaut euch an wie sich die Lichtquelle in eurem Motiv spiegelt.

Experimentiert mit verschiedenen Reflexionen, macht euch vertraut damit wie verschiedene mehr oder weniger spiegelnde Motive eure Lichtquelle reflektiert.

Sucht euch verschieden glänzende Oberflächenstrukturen und macht Fotos um zu sehen wie die Lichtquelle die Oberfläche wirken lässt - geeignete Oberflächen findet ihr am ehesten in der Küche: Messer, Töpfe, Löffel, Schalen, Teller - alles was glänzt und funkelt (ich persönlich finde Keramik besonders schön):

Lichtreflexe auf verschiedenen Küchenutensilien

Wie man deutlich sieht ist das Foto oben rechts als einziges mit Durchlichtschirm aufgenommen, für die anderen habe ich eine Softbox benutzt - denkt bei diesen Fotos daran, dass Weniger oft Mehr ist, haltet überflüssige Elemente aus dem Bild.


Ein wichtiger Hinweis:

Spiegelnde Oberflächen werden nicht beleuchtet! Stattdessen spiegeln sie!

Das ist eigentlich klar und offensichtlich, aber da es für das Fotografieren von spiegelnden Oberflächen wichtig ist, möchte ich es hier noch einmal an einem Beispiel verdeutlichen.

Dafür habe ich meine stark spiegelnde externe Festplatte genommen und von Links mit grünem Licht beleuchtet. Der matte Hintergrund und das matt eingefräste WD-Logo (und die Fussel) reflektieren das grüne Licht sehr gut, während die spiegelnde Oberfläche nur sehr wenig unserer grünen Lichtquelle reflektieren:

Licht spiegelt sich auf einer Festplatte
Wenn die glänzende Fläche nicht unsere von links kommende Lichtquelle reflektiert, was reflektiert sie dann? In diesem Fall ganz simpel: da die Platte auf dem Tisch liegt und ich schräg von oben fotografiere spiegelt sich in der glänzenden Oberfläche die Zimmerdecke. Um das zu verdeutlichen habe ich für das folgende Foto die Zimmerdecke in rotes Licht getaucht:

Rotes Deckenlicht reflektiert auch

Interessant ist jetzt was passiert wenn ich beide Lichtquellen gleichzeitig einsetze: da die grüne Lichtquelle viel stärker und näher am Motiv ist, ist sie stärker als das indirekte rote Licht über die Decke. Doch da die spiegelnde Oberfläche die Decke reflektiert, und nicht unsere Lichtquelle, erscheint sie rot:

(alle Kamera und Blitzeinstellungen sind in allen drei Bildern identisch, für Bild 1 und 2 ist lediglich je einer der Blitze ausgeschaltet).

Man sollte sich also deutlich vor Augen halten dass man bei spiegelnden Oberfläche nicht die Oberflächen selber beleuchten muss, sondern das was sie spiegeln!

Beide Lichtquellen zusammen


Ein Tipp: achtet auch bei Fotos die ihr euch anseht darauf, welche Form die Lichtreflexe haben, ob ihr erkennen könnt was für eine Lichtquelle benutzt wurde - ein sehr schönes Beispiel ist Zoomyboys schönes Portrait eines Border Colly, wo sich die Lichtquelle (und mehr) gut sichtbar in den Augen spiegelt.

(zum Inhaltsverzeichnis der Anleitung für entfesseltes Blitzen)

Veröffentlicht am So, 06. Apr 2008, 00:14 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.