Kaiser Blitzadapter
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

(zum Inhaltsverzeichnis der Anleitung für entfesseltes Blitzen)

Nachdem man einen Weg gefunden hat seinen Blitz per Fernauslöser auszulösen kommt gleich die nächste Frage: wer hält den Blitz?

Solange sich der Blitz auf der Kamera befand, war alles einfach: ich halte die Kamera, und die Kamera hält den Blitz. Will ich den Blitz nun aber irgendwo hinstellen, braucht es etwas was ihn hält. Nicht einfach nur irgendwie hält, sondern auf richtiger Höhe, ausgerichtet wie ich das möchte.

Blitzhalterungen sind so vielfältig wie die Menschen die sie sich ausdenken: Man kann einen Assistenten bemühen den Blitz zu halten, man kann ihn mit Gummibändern, Klebeband oder Klemmen an Türen, Möbel oder Leitungen befestigen, an Mikrofonständern festmachen, ihn einfach nur hinlegen, in einen Schuh setzen.

Oder man nimmt einfach ein Stativ.

Hier kommt zu recht die Frage auf, wie man den Blitz auf dem Stativ befestigt, schliesslich hat der Blitz ja keine Stativschraube, sondern einen Blitzfuss:

Pentax Blitzfuss und Kamera-Blitzschuh

Stative haben oben aber üblicherweise eine 1/4" Schraube, und um auf dieser Schraube einen Blitz zu befestigen gibt es nun mehrere Wege. Der wohl schlichteste ist ein Hama Blitzadapter, der Unten ein 1/4" Gewinde und Oben einen Blitzfuss hat. Der Blitzfuss ist mit Plastik ausgelegt, damit der Adapter nicht die Kontakte am Blitz kurzschliesst, und eignet sich wenn man den Blitz über das Systemeigene Wireless auslöst (zB über das eingebaute Pentax Wireless). Solche Blitzadapter gibt es natürlich nicht nur von Hama sondern auch von etlichen anderen Herstellern:

So ein Blitzadapter passt auf jedes handelsübliche Kamerastativ und natürlich auch auf die üblichen Neiger oder Kugelköpfe:

Hama Blitzadapter auf Kugelkopf

Und auch bei Lampenstativen oder den entsprechenden Köpfen mit 1/4" Schraube kann man so einen Blitzadapter aufsetzen:

Hama Blitzadapter

Hat man so einen Adapter auf dem Stativ, dann kann man den Blitz ganz einfach draufschieben, als würde man ihn auf eine Kamera schieben:

Blitz auf Stativ

Ideale Voraussetzung um den Blitz irgendwo im Raum hinzustellen und in eine beliebige Richtung zeigen zu lassen, und genau diese Möglichkeit brauchen wir für die nächsten Übungen. Natürlich braucht man einen Weg den Blitz auszulösen, falls man kein im Blitz eingebautes Wireless zur Verfügung hat gibt es hierfür verschiedene Varianten die bereits einen Blitzadapter enthalten:

Eine bei Einsteigern sehr beliebte Variante sind die preisgünstigen Cactus-Trigger, die man genau wie den Hama-Adapter auf die Stativschraube setzen kann, und wo man oben den Blitz raufschiebt. Mit diesem Adapter kann man den Blitz dann auch mit einem Funkauslöser den man auf die Kamera setzt auslösen, er erfüllt also den doppelten Zweck als Blitzhalter und Remote Trigger:

Cactus Funkauslöser

Der Cactus-Trigger hat allerdings Nachteile: Der Blitz ist noch weiter weg von der Schirmmitte, und vor allem ist die Halterung durch die zusätzliche Verstellmöglichkeit recht instabil: einmal stark am Stativ geruckt zeigt der Blitz dann mit einem Mal nicht mehr auf den Schirm wenn man Pech hat. Damit man nun dennoch mit dem Funkauslöser auslösen kann braucht man also einen Adapter wie den Hama, aber mit einem Kabel wo man einen Funkauslöser anschliessen kann, zum Beispiel den Kaiser 1301 Blitzadapter:

Kaiser Blitzadapter

Solche Adapter gibt es natürlich auch für die anderen Funkauslöser-Systeme, damit man den Blitz sowohl befestigen wie auch an den Auslöser anschliessen kann.

(zum Inhaltsverzeichnis der Anleitung für entfesseltes Blitzen)

Veröffentlicht am Do, 13. Mär 2008, 20:49 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.