Dornen um ein Geländer gerankt
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Die wichtigste und eigentlich einfachste Sache auf die man achten muss wenn man seine Webseite optimiert, ist das man alle wichtigen Stichwörter auf seiner Seite hat.

Mal ein Beispiel von meiner eigenen Webseite (Stand 25. Mai 2007): ich habe ein bebildertes Straßenverzeichnis von Flensburg. Wenn nun jemand in Google nach 'am Pferdewasser' suchte landeten meine Seiten vom Pferdewasser ganz oben in den Suchergebnissen.

Suchte man allerdings nach 'am Pferdewasser Flensburg' tauche ich in den Suchergebnissen überhaupt nicht mehr auf.

Warum? Ganz einfach: auf meiner Fotoseite zum Pferdewasser tauchte das Wörtchen 'Flensburg' nicht auf. Es war für mich so offensichtlich dass man im Straßenverzeichnis Flensburg ist, dass ich völlig vergessen hatte es auf die Webseite zu schreiben.

Ein grober Fehler, der schnell mal passiert. Wenn man zum Beispiel ortsbezogene Dienste anbietet sollte man darauf achten dass die Orte für die man in Frage kommt auch auf der Webseite stehen, genau wie die Berufsbezeichnung, und zwar im Text. Es hilft nicht wenn man den Ort oder die Berufsbezeichnung als einem besonders hübschen Grafischen Schriftzug in einer Bilddatei ablegt, Suchmaschinen beachten bei ihrer Suche keine Bilder. Podcasts haben ein ähnliches Problem, Audio-Dateien werden ebenfalls (noch) nicht von Suchmaschinen durchsucht, entsprechend findet man Inhalt in Audio-Blogs auch nur sehr schwer wieder.

Man sollte ab und an mal nach der eigenen Seite suchen. Ich überlege mir zum Beispiel hin und wieder mit welchen Worten man meine Informationen suchen könnte und versuche diese sinnvoll auf meiner Seite unterzubringen (Ich merk grad, das Wort 'Foto' taucht in meinem Straßenverzeichnis auch kaum auf). Versuchen sich in den Suchenden reinzuversetzen, sich überlegen wie man selber sucht wenn man etwas sucht wo man nicht weiß welche Begriffe auf der Webseite stehen. Und Auswerten über welche Suchbegriffe die eigene Webseite gefunden wird, um diese Suchbegriffe weiter auszubauen.

Man muss sich selber immer mal wieder kontrollieren, auswerten, anpassen. Nicht einfach blind an irgendwelche Tipps glauben, sondern das was man macht auch mal kontrollieren. Sehen was gut funktioniert, und überlegen wie man das auch auf andere Seiten anwendet die nicht so gut funktionieren.

Meine Webseiten wurden auch oft über Stichworte gefunden die nicht in meinem Beiträgen standen, sondern in Kommentaren. Denn in Kommentaren stehen oft auch Fragen, und nach diesen Fragen haben Menschen gesucht. Es könnte also hilfreich sein Beiträge im Frage-Antwort-Stil zu schreiben damit diese besser gefunden werden.

Veröffentlicht am Do, 14. Jun 2007, 20:10 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.