Tänzerin mit Lichtern
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Eigentlich dachte ich hätte ich die Versatel und alle Probleme mit ihr lange hinter mir gelassen, aber eines hatte sich noch gut versteckt und lange durchgehalten:

Vor über einem Jahr hatte ich schon versucht eine Festnetznummer aus meinem ISDN-Anschluß zu T-Mobile@home zu wechseln, wogegen die Versatel sich immer wieder mit den bescheuertsten technischen Ausreden gewehrt hat. Nach endlosen Diskussionen um diese blödsinnigen erfundenen Ausreden mit der Hotline der Versatel haben die dann endlich mal zugegeben dass sie es schlicht nicht machen *wollen*, und ich habe den Versuch aufgegeben eine einzelne Nummer aus dem Anschluß zu portieren.

Stattdessen hab ich gleich den ganzen Anschluß im Zuge einer Portierung gekündigt - selber schuld,was stellen die sich auch wegen so einer Kleinigkeit so bescheuert an.

Beides ist nun schon Monate her, aber einen kleinen Haken hat die Versatel an dieser Portierung gelassen den ich lange Zeit nicht bemerkt habe: Alles schien in Ordnung, Anrufe an meine Festnetznummer kamen auf dem Handy an wenn ich in der Homezone war, bis auf eine Kleinigkeit - Wenn man meine Nummer aus dem Netz der Versatel anrief kam der Anruf nicht bei mir an, stattdessen bekam der Anrufer die Nachricht die Nummer wäre nicht vergeben.

Da hatte sich die Versatel wohl irgendwo vergessen umzuschalten dass die Nummer an die T-Mobile gegangen war und sie nur intern als 'nicht vergeben' markiert. Hat Monate gedauert bevor mir das jemand mitteilte: Die meisten Versatel-Kunden die mich anriefen hatten sich wohl daran gewöhnt die Mobilnummer anzurufen. Bis mir Marc dann irgendwann erzählte dass er mich über meine Festnetznummer nicht erreichen kann. Mit ihm habe ich dann ein wenig probiert, und er stellte fest dass er mich lediglich über seinen Festnetzanschluss bei der Versatel nicht anrufen kann, alle anderen Anschlüsse gingen.

Das erklärte dann auch warum mich Bücher Rüffer nicht benachrichtigen konnte als ein Buch von mir angekommen war, die sind wohl auch Kunde der Versatel. Keine Ahnung wer mich da noch alles nicht mehr erreichen konnte, jedenfalls war es ein nicht besonders nettes Abschiedsandenken, lange nachdem ich nicht mehr Kunde dort war.

Veröffentlicht am Do, 21. Jun 2007, 20:35 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.