Sandisk Extreme III, Transcend Class2, Sandisk Ultra II Plus, Transcend Class 6
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Inzwischen hab ich mich mit ein paar Secure Digital Speicherkarten für meine neue K10D ausgestattet, und aus Neugierde hab ich vier unterschiedliche Karten gekauft und sie mal miteinander verglichen.

Zugelegt hab ich mir von Sandisk eine 2GB Extreme III und die praktische 2GB Ultra II Plus 'Klappkarte', die einen USB-Anschluss mitbringt und somit auch als USB-Speicherstick benutzt werden kann. Dazu kam noch eine schnelle Class 6 Transcend SDHC Karte mit 4GB und eine einfache Class 2 Transcend SDHC Karte mit üppigen 8GB Platz. Inzwischen habe ich den Vergleich um zwei weitere Karten erweitert, einmal die billigste SD-Karte die es im Saturn grade gab, eine einfache 2GB Panasonic, und um eine schnelle 4GB Transcend class 6 150x SDHC-Karte.

Mein Vergleich ist kein objektives Messen, sondern ganz profan ein kurzer Test von den Dingen die ich persönlich mit diesen Karten mache: Ich knips sie mit der K10D voll, und kopier sie dann auf meinen Rechner.

Mein erster Test ist entsprechend simpel: Karte in die Kamera, manuelle Belichtung eingestellt, Shake Reduktion und Autofokus ausgemacht, Serienbild aktiviert, gut 30 Sekunden den Auslöser gedrückt gehalten und die dabei entstehenden Auslösegeräusche aufgenommen. Aufgenommen wurde DNG+JPG, also das umfangreichste was die Kamera pro Bild speichern kann. Das ganze unter gleicher Bedingung mit gleicher Testumgebung in einem Rutsch für alle vier Karten durch, jeweils natürlich frisch formatiert. Wenn jemand anders diese Versuche durchführt wird er vermutlich abhängig von allen Möglichen Faktoren leicht abweichende Werte bekommen, mir geht es hier aber einfach nur darum diese Karten kurz miteinander zu vergleichen, und dafür reicht mir das so aus.

Hier die Auslösegeräusche der Kamera mit den verschiedenen Speicherkarten:

Auslösegeräusch der K10d mit verschiedenen Speicherkarten

Man sieht hier recht gut die doch recht deutlichen Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den verschiedenen Karten. Die Sandisk Extreme III erlaubt mit deutlichem Abstand die schnellste Bildfolge, die Class 2 Transcend Karte ist mit großem Abstand die langsamste, dafür aber mit 8GB riesig. Das hat allerdings auch seinen Preis, wie man am Preis pro GB in der Tabelle unten sehen kann.

Mein zweiter Test war die Geschwindigkeit in der ich die Bilder von der Karte auf mein Notebook kopieren kann. Dafür hab ich knapp 1GB Bilder (DNG+JPG) auf jede Karte kopiert, und gemessen wie lange es dauert sie wieder aufs Notebook zu kopieren. Zum kopieren und messen hab ich das Programm Robocopy benutzt, das nach dem Kopiervorgang praktischerweise Zeit und Durchsatz ausgibt, um manuelle Messfehler auszuschalten.

Transcend 150x SDHC

Speicherkarte Zeit MB/s €/GB
Sandisk Extreme III 2GB 01:05 14,9 34
Transcend class 6 SDHC 4GB 01:09 14,0 17
Sandisk Ultra II Plus 2GB 01:44 9,3 33
Transcend class 2 SDHC 8GB 01:47 9,1 9
Die Zeiten sind nicht für 1GB sondern nur für 975MB. Benutzt zum Einlesen hab ich den Transcend TS-RDS1 Kartenlesegerät, da es mein einziger Kartenleser ist der SDHC unterstützt. Aus Neugierde hab ich aber mal die Sandisk Ultra II Plus mit verschiedenen Kartenlesern eingelesen um zu sehen wie viel der Kartenleser hierbei ausmacht:

Card Reader Zeit MB/s
Transcend TS-RDS1 01:44 9,3
USB direkt 'Klappkarte' 01:56 8,3
Typhoon 8 in 1 USB 2.0 02:17 7,1
Samsung X20 eingebauter Slot 07:42 2,1
Schön finde ich wie schnell der eingebaute USB-Mechanismus der Ultra II Plus ist, etwas frustig ist der in meinem Notebook eingebaute Kartenslot. Er ist nicht nur sehr langsam, sondern bremst während seiner Benutzung auch noch das Notebook aus. Entweder fehlt mir hier ein vernünftiger Treiber, oder das Ding ist einfach schlecht umgesetzt. Naja, und SDHC kann er nicht, jedenfalls habe ich auf Samsungs Webseiten nichts dazu gefunden.

Mein persönliches Fazit: ich bin beeindruckt wie schnell die Extreme III in der Kamera ist!

Veröffentlicht am Do, 29. Mai 2008, 18:30 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.