Fahrradreifen spiegeln sich im Wasser
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Wenn man mal bewusst drüber nachdenkt was der Körper in seinem inneren alles macht und regelt kann man eigentlich nur staunen. Was es da an Kreisläufen, Zusammenhängen, Reaktionen, Wechselspielen gibt, wie fein sie aufeinander abgestimmt sind, auf wie vielfältige Wege zwischen den vielen Systemen kommuniziert wird. Schlichtweg genial. Auch mit was für Widrigkeiten der Körper umgehen kann, Verletzungen, Infektionen, Bakterien, Viren, Chemikalien, einseitige Ernährung, Hungersnöte, und was für Wege er entwickelt um sie auszugleichen, das ist einfach unbeschreiblich. Das er sich Helfer einlädt, manchmal auch Schmarotzer anzieht, was da alles drin schlummert, irre.

Ein System, kompliziert wie ein Planet, Billionenfach um uns herum. Alleine wie komplex die Wege sind um einen neuen Menschen zu erschaffen, und doch gleichzeitig so einfach dass es jeder kann. So selbstverständlich das man nur wenig drüber nachdenkt wie genial diese ganze System eigentlich ist. Und das größtenteils vollautomatisch mit einer ziemlich idiotensicheren Bedienung, deutlichen Signalen wie Hunger, Durst, Schmerz ...

Dazu ein Bewusstsein, das Dinge beobachten, bewerten und steuern kann. Wahnsinn! In jedem von uns stecken Systeme in Systemen in Systemen, mit wieder anderen verschachtelten Systemen und Kreisläufen gekoppelt, so vielfältig und undurchschaubar.

Vom Bewusstsein, oder auch Verstand her können wir einiges ganz direkt steuern. Wir gehen wohin wir wollen, nehmen mit unseren Händen was wir wollen, essen was wir wollen, schauen und hören wohin wir wollen. Die meisten jedenfalls, manche gehen auch wieder und wieder zu der Arbeit zu der sie nicht wollen, essen Dinge die sie nicht wollen da irgendwer ihnen erzählt hat sie müssten das tun... Aber eigentlich könnten wir das frei mit unserem Verstand entscheiden.

Dann gibt es Dinge, die laufen automatisch, wir können sie aber beeinflussen. Unsere Atmung zum Beispiel, wir können sie relativ einfach ändern, aber nur begrenzt, irgendwann wenn es dem Körper zu bunt wird, er Luftmangel befürchtet, schlägt die Automatik wieder zu. Diesen Einfluss kann man aber üben, und je mehr man ihn übt, desto genauer kann man ihn steuern, Einfluss nehmen. So auch den Harndrang, und einige andere Dinge auf die der Verstand einwirken, aber sie nicht vollständig übernehmen kann. Idiotensicher eben ;)

Und dann sind da noch Dinge, die vollautomatisch laufen. Auf die wir gar keinen Einfluss haben. Wir nicht, es gibt aber andere, die können auch diese Dinge steuern, oder zumindest beeinflussen: Manche Menschen können mit den Ohren wackeln, ihren Herzschlag, ihr Speichelproduktion steuern, Blut in ein gewisses Körperteil pumpen *grins*. Oder auch noch ganz andere Dinge, die für die meisten Menschen so unglaublich klingen dass ich sie hier gar nicht erst erwähne.

Alles weitere läuft wirklich vollautomatisch. Haben wir keinen Einfluss drauf. Sagt man. Glaubt man. Aber stimmt das wirklich? Warum werden wir so viel leichter Krank wenn wir Stress haben? Wie schlagen sich vielerlei Sorgen nach einiger Zeit als körperliche Probleme nieder (Psychosomatik)? Wie kommt es dass wir Migräne haben wenn wir in etwas feststecken wo wir nicht sein wollen? Wie kommen die Rückenschmerzen wenn wir uns Sorgen und Probleme aufladen? Wie kann uns eine kaputte Beziehung Magenschmerzen bereiten?

Seelische Ursachen für körperliche Krankheiten werden mehr und mehr akzeptiert. Niemand hört gerne dass er sich selber durch Stress o. Ä. Krank macht, bei anderen ist es leichter zu sehen als bei sich selber. Es ist einfach zu offensichtlich, passiert zu viel, zu oft, zu sichtbar, um es wegzudiskutieren. Jede Personalabteilung weiß dass die Angestellten Krank werden wenn es schlechte Nachrichten um die Firma gibt. Eigentlich müsste jeder es selber kennen, wie es ist sich 'schlecht zu fühlen', körperlich die Auswirkungen von seelischen Ursachen zu fühlen. Schwummrig zu werden bei schlechten Nachrichten, umzukippen wenn man Blut sieht...

Auch wenn wir akzeptieren dass wir uns vom seelischen her Krank machen können, fällt es umgekehrt manchmal schwer die körperlichen Wehwehchen anzusehen und zu überlegen ob man die nicht selber aus seelischen Gründen irgendwie mit verursacht hat. Dabei sind körperliche Probleme ein schön deutliches Zeichen, und inzwischen gibt es viele Ratgeber mit Hinweisen zu Krankheiten, an welche Ecke unserer Seele wir mal gucken könnten, ob da vielleicht ein Zusammenhang bestehen könnte.

Richtig spannend wird die nächste Stufe: wenn wir akzeptieren dass wir uns krank denken können, können wir dann auch daran glauben dass wir uns Gesund denken können? Das wir uns selber durch unsere Gedanken heilen können, Krankheiten abwehren können? Denn es ist doch eigentlich nichts anderes, ob wir nun aus Stress krank werden oder durch Glück gesund, in beiden Fällen verändern wir unseren körperlichen Zustand kraft unserer Gefühle. Und man kennt es doch, da ist jemand frisch verliebt, hat etwas besonders schönes erlebt oder eine Prüfung bestanden, und strahlt es förmlich aus. Man sieht demjenigen sofort an dass er glücklich ist, er wirkt gesünder, lebendiger.

Also immer denken 'ich bin gesund, ich bin gesund'? Nein - Das klappt so nicht. Krank werden wir weil wir Stress und Belastung fühlen, nicht weil wir sie denken. Solange unser Fühlen diesen Gedanken nicht folgt, oder man fühlt dass das alles quatsch ist und nicht hilft, können wir denken bis wir Schwarz werden. Da passiert gar nichts. Fühlen wir uns ohnmächtig können wir uns noch so oft ein Mantra aufsagen, es bleiben leere, unnütze Worte solange ich sie nicht glaube.

Denken bleibt im Kopf und hilft uns nicht weiter.

Fühlen geht in den Körper, bewirkt dort Veränderungen. Zum Guten wie auch zum Schlechten.

Vielleicht einer der genialsten Schachzüge der Evolution? Wer sich gut fühlt, bleibt Gesund und vermehrt sich, wer sich schlecht fühlt wird krank und stirbt aus? Völlig verrückt, gell ;)

Veröffentlicht am So, 04. Feb 2007, 04:10 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.