Fotograf macht Bilder vom Olivenbaum
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Wir waren mal wieder im La Tasca am Nordermarkt, und mir ist mal wieder bewusst geworden warum ich diesen Laden so liebe:

Unser bestellter Nachtisch kam nicht.

Nach einer Zeit haben wir mal nett nachgefragt, es wurde festgestellt das unser Bon es nicht in die Küche geschafft hatte, wir bekamen dann sehr prompt und sehr nett unsere Creme de Catalan.

Und dafür liebe ich diesen Laden. Dafür das oft kleine Dinge schiefgehen. Bestellungen verloren gehen, mal was falsches geliefert wird, was durcheinandergebracht wird.

Sehr eigenartig eine Kneipe dafür zu lieben dass sie nicht perfekt ist, aber grade das macht für mich den Charm des Tasca aus, aus zwei Gründen:

Zum einen finde ich es sehr angenehm menschlich. Es ist nicht diese Unterwürfigkeit die ich mal in der Senfmühle erlebt hab, oder die snobistische Höflichkeit des Odore del Mare, und auch nicht die kalte Perfektion.

Es ist angenehm Menschlich.

Was ich aber noch viel viel lieber daran mag ist, wie sehr es die Schattenseiten von Menschen sichtbar macht. Was hab ich schon für überzogene Reaktionen von Gästen auf diese kleinen Fehler erlebt! Und grade bei Menschen die ich persönlich kenne, oder mit denen ich dort bin, zeigt das mir sehr viel über diese Menschen.

Ehrlich, wenn jemand ewig auf sein essen wartet, aber nicht in der Lage ist mal nachzufragen, sondern sich stattdessen irgendwann mörderisch echauffiert und total zum Affen macht wie er sich über einen kleinen menschlichen Fehler aufregt, dann ist das für mich ein deutlicher Hinweis auf ein paar ziemlich eklige untiefen in seiner Persönlichkeit.

Ausgiebig über eine vergessenes Getränk zu meckern empfinde ich als ein deutliches Zeichen dass in der Person ganz schön was brodelt was bei jeder Kleinigkeit ausbricht - wer so viel unterdrückt muss ja krank werden.

Und auch *wie* sich aufgeregt wird, nicht klar indem man sagt was einen stört, sondern mit komischem drumrumgerede über leere und volle Läden, oder Vergleiche mit anderen Läden, weist für mich deutlich auf Probleme in der Kommunikation hin.

Und dafür, für das rauslocken der dunklen Seiten in Menschen, dafür liebe ich das Tasca. Es schreckt die unentspannten Leute ab. In meinem Umfeld konnte ich feststellen, dass die nörgeligen und unentspannten Leute das Tasca nicht so besonders gerne mögen.

Schön!

Veröffentlicht am So, 12. Nov 2006, 11:13 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.