Selbstbildnis in Fensterscheibe
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Buch-Stöckchen28.06.2006

Puh, so viele Tage, so viele Ideen zum drüber schreiben, und so wenig Zeit.

Entsprechend fang ich einfach mal mit dem unwichtigstem an: Acivasha hat ein Buch-Stöckchen gepostet dass ich ganz interessant fand:

Inhalt des Stöckchens ist es 10 Kuriositäten aus den eigenen Bücherregalen zu posten - das an sich ist ja eine ganz nette Idee, aber als ich probierte eben diese Kuriositäten zusammenzusuchen fiel mir auf dass ich zum einem beim letzten Umzug mein Bücherregal extrem gründlich aufgeräumt hatte, und zum anderen keine Idee habe was von dem was ich lese Kurios ist, und was nicht.

Also hab ich für mich entschieden die Liste ein wenig abzuändern und statt der Kuriositäten Bücher aufzulisten die hier rum liegen die ich noch nicht gelesen habe.

Dabei fiel mir auf dass es sich dabei ausnahmslos um Bücher handelt die ich mal geschenkt bekommen habe, oder die mir jemand mit 'musst du unbedingt mal lesen' in die Hand drückte, und dass diese Leute dann vielleicht beleidigt sind dass ich 'ihr' Buch nicht gelesen hab.

Entsprechend poste ich jetzt einfach eine Liste mit ein paar willkürlichen Büchern drauf. Aus dem richtigen Blickwinkel kann man die sicher Kurios finden:

  1. Liebe auf krummen Beinen von Hans Gruhl fand ich vor ca. drei Jahrzehnten in einem Haufen Altpapier, hab mich damals scheckig gelacht und tränen geweint über die Geschichte von Blasius von Rohmarken. Ist also definitiv das älteste Papier in meiner Wohnung.
  2. Illegal Alien von Phil Foglio und Nick Polotta wurde niemals ins deutsche übersetzt, ist nur noch über den einen Autor erhältlich. Meiner Meinung nach der absolut beste, schrägste und lustigste Science-Fiction aller Zeiten.
  3. Besser einfach - einfach besser. Das Haushalts-Survival-Buch - hab ich auf Besuch bei Freunden angefangen zu lesen, musste es dann kaufen um es zu Ende zu lesen.
  4. Auf der Suche nach dem verlorenen Glück von Jean Liedloff halte ich für ein Buch dass man gelesen haben sollte wenn man Kinder in die Welt setzen will. Man muss ja nicht dran glauben, aber ich halte es für sinnvoll von der dahinter stehenden Idee gehört zu haben.
  5. Weil ich ein Alien bin von Torey L. Hayden. Dieses Buch hab ich an einem Abend verschlungen. Heftig, und super geschrieben!
  6. Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest hab ich grad im Urlaub gelesen, allerlei gesammeltes über Beziehungen. Zu sich selber und anderen.
  7. Ich brauche deine Liebe - stimmt das? Stellt eine Methode vor wie man alles hinterfragen kann was einen nervt, und erzählt warum man das tun sollte.
  8. The Design of Everyday Things zeigt unterschiede zwischen gutem und schlechten Design, erklärt mit Allerweltsbeispielen. Alt, aber immer noch aktuell.
 

Veröffentlicht am Mi, 28. Jun 2006, 07:04 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.