Björn mit einer Blume
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Ich dachte ich lern mal ein paar Brocken Spanisch aus Jux, kaufe mir von PONS ein Lernprogramm.

Doch was passiert: Statt zu starten meldet der Sprachkurs "Bitte starten Sie das System ohne Debugger (#0001)".

Zum einen: Was genau will mir diese Meldung sagen? Mal Filemon angeworfen und festgestellt, der Sprachkurs durchsucht alle Programmverzeichnisse, dazu noch einiges im Systemverzeichnis, vermutlich aus Angst man könnte ein Tool benutzen um einen wohl vorhandenen Kopierschutz zu knacken?

Ätzend. Da kauft man sich schon ordentlich ein Programm, und wird dann bestraft indem es nicht läuft, und eine Fehlermeldung ausgibt die

a) mir nicht sagt an welchem der zig installierten Debugger es sich stört, und an der ich

b) auch nicht sehe wie ich die Ursache ändern kann. Ich *arbeite* mit meinem Rechner, und dafür brauche ich Debugging-Tools.

Deppen. Was sie bei mir damit erreichen ist mich zu ärgern. Oder glauben die wirklich dass so eine Unsinnsmeldung irgendeinen Cracker besonders aufhält??

Das einzige wozu diese deppige Meldung gut ist, ist anständige Programmierer wie mich in Versuchung zu führen entweder den Kopierschutz zu umgehen um das gekaufte Programm auch benutzen zu können, oder sich nächstes Mal gleich eine geknackte Version raubzukopieren, die läuft dann wenigstens.

[Update]: Leicht angesäuert hatte ich am gleichen Abend an den Support von PONS geschrieben, und bekam am nächsten Tag Antwort, das ich bitte ein paar Informationen zuschicken solle, damit man mir ein Update schicken kann. Getan, kam tags drauf ein schreiben dass es der Kopierschutz sei der prüfe ob ein Debugger aktiv sei (was auch immer die unter Aktiv verstehen, es lief keiner), und anbei war eine neue exe mit der der Sprachkurs dann prompt startete.

Beschwerde zurück, der Support hat schnell und gut reagiert. Schade das sowas nötig ist, aber vielleicht wird das ja besser wenn solche Programme nur nch online laufen.

[noch ein Update]: Der Kurs lief jetzt zwar, rödelte beim Start auf meinem Rechner aber ewig auf der CD rum auf der er bestand. Dazu musste man einen Benutzernamen und ein Passwort eingeben um in den Kurs zu kommen - hallo? Windows hat schon eine Benutzerverwaltung, was soll denn da dieser Umstand? 'Mal eben' ein wenig in den Spanisch-Kurs zu gucken war für mich daher leider immer langwierig und umständlich, und einfach nervig. Wenn er sich denn wenigstens für den Benutzer gemerkt hätte wie weit man schon war, aber nein...

Dazu war die Menüführung hübsch aber für mich ziemlich undurchsichtig, und die Größe des Fensters liess sich nicht anpassen, sehr ätzend da es in der recht hohen Auflösung meines Notebooks eindeutig zu klein war. Alles in allem hat mich 'der schnelle Einstieg' so sehr genervt dass ich ihn recht schnell wieder entsorgt habe.

Dieser Kauf war für mich eine eindeutige Fehlinvestition!

Veröffentlicht am Do, 11. Mai 2006, 09:48 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.