Sam Jost aka Radeldudel mit Blonden Haaren
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Simyo hat mich in vielen Dingen begeistert: Die klare Tarifstruktur, aufladen per Internet, automatisches Aufladen nach Guthabenstand, supergünstige Preise.

In ein paar Dingen ist Simyo mir aber inzwischen zu spartanisch: Die Mailbox lässt sich nicht abschalten, und geht nach wenigen Klingeltönen ran. Leider so schnell, das ich Anrufe auf dem Mobiltelefon fast nie rechtzeitig mitbekomme, und meine Anrufer nahezu immer auf der Mailbox landen.

Wie die Hotline mir versicherte aus Gründen der Einfachkeit, kann ich kein Anklopfen anschalten. Ich bin mir ja auch nicht immer so sicher ob ich das will, aber ich würde schon ganz gerne entscheiden ob ich das an oder abschalte.

Dann kommt da die sehr einfache Netzabdeckung: an vielen Stellen habe ich keinen Empfang, oder nur schlechten. Ab und an zeigt das Handy auch Empfang ist aber nicht erreichbar (das kann aber auch am Telefon liegen, ist nur komisch).

Der Empfang ist sogar so schlecht dass ich teilweise in meiner Wohnung das dänische Funknetz drin habe, womit die günstigen Tarife natürlich sofort hinfällig sind.

Dann gibt es da noch ein paar andere Dinge die da mit reinspielen: Mein Festnetztelefon zu Hause hat sich ziemlich abgenutzt, die Tasten brauchen oft mehrere Anläufe um zu reagieren - ich suche schon länger nach Ersatz, tu mich aber schwer denn ich hätte gerne zwei Features die ich an meinem Handy sehr zu schätzen gelernt habe: Zum einen Bluetooth für das Headset - mit Headset zu telefonieren empfinde ich als *viel* gemütlicher als sich immer diese Telefone ans Ohr zu halten, egal ob es nun Handys oder normale sind.

Eigenartigerweise habe ich bisher nur von einem einzigen Festnetztelefon mit Bluetooth gehört, einem teuren Kabelgebundenen Siemens mit eingebauter Telefonanlage und wasweissichnochallem.

Das wär aber ja noch erfüllbar gewesen, meine zweite Forderung hingegen fand ich in keinem nicht-Handy: den Abgleich der Telefonnummern mit Outlook/Exchange. Das ich meine Telefonnummern nur noch in Outlook pflege und dann automatisch auf dem Handy zur Verfügung habe hat mich so dermassen verwöhnt, das wollte ich auch unbedingt für mein normales Telefon.

Ich kenne kein Festnetztelefon, dass seine Nummern mit Outlook abgleichen kann, oder vielleicht gar Windows Mobile drauf hat. Nicht eins.

Meine Wünsche an ein Telefon gehen also voll am Markt vorbei. Oder der Markt an mir. Oder ich hab nicht gründlich genug gesucht.

Wie dem auch sei, was für mich daraus folgert ist mein Guthaben abzutelefonieren, und dann Festnetz und Mobil in einen @home-Anschluss zusammenzulegen. Dann habe ich nur noch ein Handy, es gibt genug Geräte mit Bluetooth und Outlook-Abgleich, bin weiterhin unter einer Festnetz-Nummer erreichbar, kann einigermassen bezahlbar telefonieren, und die anderen Features werden vielleicht auch besser konfigurierbar sein.

Der Nachteil sind natürlich die Kosten. Das wird definitiv teurer, sowohl an Grundgebühr wie auch an Gesprächskosten. Aber vielleicht hilft mir das wieder etwas mehr mit Leuten in Kontakt zu bleiben.

Veröffentlicht am So, 09. Apr 2006, 04:52 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.