Geschicklichkeitspustespiel auf dem Rote Strasse Kinderfest
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Ablenkung14.04.2006

Im Zeitalter des Modems ging ich zur Arbeit, setzte mich bei Arbeitsbeginn an den Computer, und fing an zu programmieren. Und falls der Computer beschäftigt war, das übersetzen länger dauerte, sass ich halt da und habe gewartet dass es fertig wird, und habe währenddessen nachgedacht, meist übers Programmieren, oft wie ich den Computer beschleunigen könnte.

Jetzt gehe ich zur Arbeit, setze mich an den Computer, gucke erstmal in meine E-Mails, schaue mal in die RSS-Feeds was es so neues gibt, fange dann an zu programmieren. Und wenn der Computer mal etwas länger beschäftigt ist, schaue ich halt nochmal kurz in die E-Mails. Und wo ich dabei bin auch nochmal in den Feedreader. Oh, der Computer ist schon wieder fertig. Hatte ich nun eigentlich schon übersetzt, oder nicht? Na, nochmal starten, war ja auch noch nicht ganz durch mit den Feeds. So, woran hab ich grad noch gearbeitet? Ach ja. Weiterarbeiten. Sind grad spannende Objektive auf ebay? Oh, und kurz E-Mails checken. Gibts eigentlich schon den Nachfolger zu meinem Handy? Wie, schon Mittag? Also erstmal was essen, Pause, Klönschnack. Und danach mal sehen was es an neuen E-Mails gibt...

Das ist mal mehr mal weniger schlimm, im Moment wird es mir jedenfalls zuviel. Entsprechend hab ich mir vorgenommen maximal viermal täglich den ganzen E-Mail/RSS/whatsit-Kram durchzuschauen: Morgens, mittags, abends, und eventuell nochmal Nachts. Basta.

Ist gar nicht so einfach den 'ich start mal kurz den Browser'-Reflex zu unterdrücken. Finde aber es lohnt sich, dadurch wird die Benutzung vom Internet doch wesentlich bewusster.

Veröffentlicht am Fr, 14. Apr 2006, 10:46 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.