Flensburgs Innenförde morgens im Frühnebel und Gegenlicht
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Internet ist ja inzwischen Privat wie beruflich so alltäglich, ein Verzicht ist da ja manchmal kaum vorstellbar - nun hab ich umzugshalber schon einige Tage kein Internet mehr, und bin erschrocken wie oft ich einerseits drauf zugreifen will und dann erst merke 'ach nee, geht ja grad nicht', und wie wenige dieser Momente ein ernsthaftes fehlen sind. Meist ist es mehr Beschäftigung als Notwendigkeit.

Auf jeden Fall merke ich das ich normal viel mehr Zeit sinnlos im Internet verbringen würde - ähnlich wie man viel Zeit vorm Fernseher verbringen kann wenn man nicht aufpasst. Ich hab schon überlegt ob ich zu Hause überhaupt wieder Internetzugang haben möchte, aber es ist für viele Dinge einfach zu nützlich als das ich drauf verzichten möchte.

Ist gut zu merken wie selbstverständlich der Zugang zum Internet geworden ist. Mal wieder mitzubekommen wie viel Zeit ich da vertrödel.  Mal sehen ob mir das hilft meinen Internetzugriff zukünftig ein wenig einzuschränken, auf sinnvolle Dinge.

Nachtrag: weitere 10 Tage ohne Telefon und ohne Internet gingen ins Land, und inzwischen merk ich welches die wichtigen Dinge sind die ich wirklich vermisse: Zugriff aufs Online-Banking und E-Mails. Es gibt zwar viele andere Sachen die ich auch machen würde wenn ich wieder Internet hab, aber diese beiden sind die die mir am meisten gefehlt haben. Und natürlich das veröffentlichen von Blog-Einträgen auf dieser Seite hier :)

Veröffentlicht am Sa, 29. Okt 2005, 10:10 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.