Fallschirmspringer über Flensburg
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Alles was Google bisher so macht ist einfach schick, richtig schön auf das wesentliche konzentriert, mit netten Ideen und neuen Features, und nicht völlig mit Flicky-Flacky-Bunti-Bunti und Werbung überladen wie so manch andere Seiten.

Ich hab den Google Mail Service jetzt einige Zeit benutzt, er hat mit den Tags ein richtig nettes und modernes Feature das dem einfachen Ordnerstrukturen definitiv voraus ist, die Oberfläche ist aufgeräumt, durchdacht, einfach zu bedienen, schnell und bietet alles was man braucht ohne dabei überladen zu sein.

Und dann scheitert meine Benutzung von Google Mail an Kleinigkeiten die für mich einfach sehr wichtig sind. Zum einen meine E-Mail-Adresse: ich hab ja die Domain Radeldudel.de, und meine Email-Adresse liegt natürlich auch in dieser Domain. Google Mail besteht aber darauf immer die @gmail.com-Adresse als Absender einzugeben, ich sende also meine Mails mit dem falschen Absender drauf.
Man kann einen Reply-To für die ausgehenden Mails einstellen damit die wenigstens an die richtige Adresse antworten, der wird aber leider ignoriert wenn man Nachrichten per SMTP verschickt. Und wo wir bei SMTP sind, ich benutze POP3 und SMTP nur um Nachrichten mit dem Smartphone zu empfangen und zu schicken. Dummerweise bekomme ich Nachrichten die ich per SMTP verschickt habe über POP3 zurück, unnötiger Traffic der mich grade bei GPRS gleich bares Geld kostet.
WasserflugzeugDiese unnötigen Kosten und der falsche Absender waren für mich ein Grund Google Mail wieder den Rücken zuzukehren und mir einen anderen Mail-Provider zu suchen. Entsprechend hab ich mir mal Hotmail angeschaut, aber zum einen sind die Seiten viel zu überladen mit für mich unnötigen Funktionen und Werbung, und als ich feststellte das man auch bei Hotmail keine eigene Absender-Adresse einstellen kann war der für mich gegessen.
Also mal wieder zu web.de, die sind zwar inzwischen auch recht Werbebefrachtet, dazu teils auch noch mit popups und popunders, aber dafür kann man eigene Absender einstellen. Bei einem kurzen Versuch Nachrichten per GPRS abzurufen fiel mir auf das web.de ja pop3-Zugriffe abblockt wenn sie zu kurz aufeinander folgen, was für Mobil-Abruf tödlich ist, denn vom Smartphone aus rufe ich ja erstmal nur die Header der E-Mails ab und dann erst den Inhalt. Bei web.de würde das bedeuten dass ich nach Abruf der Header der E-Mails nur alle 15 Minuten den Inhalt einer erhaltenen E-Mail abrufen kann weil ich vorher von Web.de geblockt werde. Absolut unzumutbar! Ich hab sogar überlegt dem kostenpflichtigen Web.de-Club beizutreten, aber selbst dann darf man nur einmal pro Minute Pop3 abrufen, was beim getrennten Download von Headern und Inhalt der E-Mails nicht besonders viel ist.
Also scheidet Web.de auch aus. Ich hatte dann irgendwie keine Lust auf weitere Freemailer wie GMX oder Yahoo und bin zu einem ganz pissigen E-Mail-Account mit Squirrelmail als Webmailer zurückgekehrt - da funktioniert der Abruf von Handy und Rechner völlig Problemlos, im Zweifelsfall kann auch per Webmailer drauf zugegriffen werden und all die schönen neuen Features der anderen Mailer sind mir nicht so wichtig wie diese simplen Grundlagen.

Veröffentlicht am Sa, 02. Jul 2005, 11:20 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.