Foto eines Spiegelnden Bilderrahmens
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Ich möcht ja immer noch gern selbst gemachte Fotos aufhängen, und als jetzt Foto Dose 50x70 Abzüge für 5,- im Angebot hatte, hab ich mal wieder einen Anlauf gewagt, mir von vier Fotos Abzüge bestellt, bin durch die Läden gewandert und hab ein paar nette Holzrahmen gesucht.

Die Bilder kamen wenige Tage später an, meine erste Enttäuschung war das von die Farben genau wie bei Pixum auch bei Dose ziemlich flau waren, und das obwohl sie ich in böser Vorahnung in der Bilddatei ziemlich verstärkt hatte. Das scheint wohl irgendwie ein prinzipielles Problem bei großen Abzügen zu sein.

Sehr schade, denn viele Bilder leben einfach von den Farben. Vielleicht kann man ja aber auch einfach nicht mehr erwarten, wenn ein so großer Abzug nur lächerliche 5 Euro kostet. Zum Glück hatte ich auch zwei Poster dabei die kaum Farbe enthielten und denen die flauen Farben entsprechend nicht anzumerken waren, so dass ich trotzdem was zum aufhängen hatte.

Die zweite Enttäuschung waren die Nielsen-Rahmen, die zwar für sich schick aussehen, aber bei denen das Glas so dermaßen stark spiegelt, dass man die Bilder kaum sieht, wenn Tageslicht durchs Fenster fällt:

Poster hinter Glas reflektiert

Dazu kommt dann noch das Problem, dass die Bilder selber auch glänzen und im Rahmen leichte Wellen schlagen, was wie gewollt und nicht gekonnt wirkt. Das könnte man mit viel Mühe (oder Klebstoff) sicher lösen, aber dennoch war das ganze eine ziemliche Enttäuschung und ich hätte den ganzen Kram am liebsten direkt aus dem Fenster geworfen.

Veröffentlicht am So, 12. Jun 2005, 12:00 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.