Weinbergschnecke im Gras
Sam Jost
 RSS-Abo



Mehr von Sam
radeldudel.de durchsuchen:
Farbmanagement für die Digitalfotografie

Freitag haben wir uns Per Anhalter durch die Galaxis angesehen, und ich muss sagen, wider erwarten bin ich begeistert! Es wurde nicht versucht die Geschichte nachzuspielen sondern es wirkte eher wie eine wilde Ansammlung von Details aus den Büchern, aber es waren schön viele Andeutungen, einige Sachen waren auch einfach super umgesetzt (Slartibartfast's erscheinen und das erbauen der Erde II) oder kamen besser rüber als in den Büchern (Ford's erste Kontaktaufnahme mit "Erdlingen").

Natürlich ist vieles beim Zusammenkürzen derbe verändert worden (Arthur und Trillian), oder wurde nur angedeutet (Agrajaks "oh nein, nicht schon wieder"). Dafür gab's dann urige Andeutungen wie den Serien-Marvin in der Warteschlange, den Hirsch als Vogonen-Thron, die glitternden Krabben von Vogoshpere, ...

Ich empfand es mehr als Ode an die Bücher, als als einen eigenständigen Film - ich frag mich ob jemand der die Bücher und die alte Serie nicht kennt, damit überhaupt was anfangen kann oder ob es dann nur wie eine sehr eigenartige Ansammlungen von Szenen wirkt, aber für mich war der Film erstaunlich nett zu sehen.

Veröffentlicht am Sa, 11. Jun 2005, 12:00 von Sam

Social Plugins von Facebook, Google und Twitter für www.radeldudel.de abschalten.

Anmelden, um den Artikel zu diskutieren.

Heilpraktiker in Flensburg
© 2004-2014 Sam Jost, Flensburg. Unerlaubte Vervielfältigung untersagt.
Die Inhalte von www.radeldudel.de sind meine ganz private Meinung.